Topic: 2011-05-15 home sweet home

Seit kurzem bin ich nun Wohnungseigentümer. Genauer gesagt habe ich heute die Schlüssel zur ersten eigenen Wohnung übergeben bekommen.
Damit kann ich nun in den nächsten Tagen anfangen kleinere Schönheitsreparaturen durchzuführen, gegebenfalls noch ein bisschen Farbe in die Räume bringen und überlegen, wie ich meine Möbel stellen will. Die größte Überlegung ist der "Tausch" von Schlaf- und Wohnzimmer. Da das ursprüngliche Wohnzimmer noch einmal unterteilt wurde, ist das (ursprüngliche) Schlafzimmer das flächenmäßig größte Zimmer. Außerdem schließt an dieses Zimmer der Balkon an. Beides würde meiner Meinung nach dafür sprechen, daraus das Wohnzimmer zu machen. Allerdings sind die Kabelanschlüsse (TV/Radio) natürlich im (ursprünglichen) Wohnzimmer und wären damit dann erst einmal im Schlafzimmer.
Für mich (bzw. für meinen ganzen elektronischen Krimskrams) hat die Wohnung außerdem viel zu wenige Steckdosen. Mit Mehrfachsteckdosen lässt sich das meiste wohl erschlagen, aber gerade im dem abgetrennten Zimmerchen, wo ich geplant hatte meinen Schreib- und Computertisch aufzustellen, gibt es lediglich eine mickrige Dose an der Türe. Da in der Trennwand auf einer Seite jedoch eine Steckdose gesetzt ist, denke ich, dass man einfach auf der anderen Seite ebenfalls eine (oder zwei) weitere setzen kann.
Neben Küche und Bad habe ich, wie oben erwähnt, einen Balkon (schon die zweite Erdgeschosswohnung mit Balkon big_smile), einen Abstellraum, Kellerabteil und einen Tiefgaragenstellplatz. \o/

http://forum.missingno.de/misc.php?item=18 http://forum.missingno.de/misc.php?item=20
Wohn- und Schlafzimmer (oder anders herum)

http://forum.missingno.de/misc.php?item=19
Küche

Post's attachments

Attachment icon 20110515_001.jpg 533.71 kb, 88 downloads since 2011-05-15 

Attachment icon 20110515_002.jpg 454.22 kb, 84 downloads since 2011-05-15 

Attachment icon 20110515_003.jpg 408.95 kb, 102 downloads since 2011-05-15 

It is like the number zero… empty, yet holding infinite potential within itself.
- Igor, Persona 4

2 (edited by EikoAtoride 2011-05-15 @898)

Re: 2011-05-15 home sweet home

Die Küche sieht doch schon mal recht farbenfroh aus. smile Auch wenn IKEA den mangelnden Abstand zwischen Spüle und Kochfeld mockieren würde. roll

EG mit Balkon - riecht nach Hochparterre. Genau das haben wir jetzt, und versuchen es künftig zu meiden (den Grund muss ich dir ja nicht nochmal nennen). Terrasse ist im EG natürlich schöner, aber sie erleichtert auch das 'Einsteigen'.

Steckdosen ... eine Krankheit, die sich anscheinend überall verbreitet hat. Entweder du bezahlst einen Elektriker - oder hast einen Elektrikerfreund - der zusätzliche Dosen installiert oder du lebst mit Unmengen von Verteilern. Im Bad haben wir nur eine Dose, was mich auf die Palme bringt, da mein Vater jedes Mal meine E-Zahnbürste rauszieht, wenn er seinen Rasierer gereinigt haben will. Auch ist es unpraktisch, wenn man dort mal eine Stereoanlage unterbringen möchte, da die Dose neben dem WB ist.

In meinem Zimmer habe ich generell zuviele Dosen - oder zu wenige an der richtigen Stelle. Ich habe kurzerhand immer einen PC an einen Verteiler gekoppelt und den TV sowie alle Sachen, die nur an sind, wenn auch der TV an ist, in einen Verteiler gestöpselt.

Das sieht dann so aus: Verteiler (1) direkt an Dose, in (1) ist noch ein Verteiler (2) drin und der Hub. An Verteiler (2) befindet sich dann der ganze große PC. Der Hub ist extra, da ich ihn ja auch brauche, wenn der PC (eigentlich) aus ist.

Unsere Wohnungssuche daheim hat erstmal ein Ende, wenn es diese Woche klappt. Ein ebenerdiger Fahrstuhl ist schwer zu finden ... und das mir. Die Küchengeräte suche ich schonmal aus, denn die passende Küche habe ich schon seit Monaten auf Papier. ^.^

Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Albert Einstein)
It has been said, 'time heals all wounds.' I do not agree. The wounds remain. In time, the mind, protecting its sanity, covers them with scar tissue and the pain lessens. But it is never gone. (Rose Kennedy)

current: Tulloch, Northrup, Honeycutt & Wilson - Windows 7; Boss Orange

Re: 2011-05-15 home sweet home

Nun, ausgeschrieben war die Lage der Wohnung als EG, aber eigentlich befindet sich dort der Keller, die Wohnung ist de facto im ersten Stock (Personenaufzug ist vorhanden). Dank Hanglage ist der Balkon aber auch nur knapp über dem Boden.

Aktuell hier im Wohnzimmer sind in jeder Ecke zwei Dosen, also bin ich da etwas verwöhnt. Aber ein Onkel von mir ist Elektriker, da lässt sich bestimmt etwas machen. smile

Erweitert (2011-05-16 16:22:52):

Indirekte Anfrage bei /me: Hättest du Zeit und Lust an dem kommenden langen Wochenende Anfang Juni (2.6. - 5.6.) beim Umzug zu helfen? Sollte ja eigentlich an einem Tag erledigt sein, so dass es nicht nur Arbeit, sondern hauptsächlich ein Besuch ist. wink

It is like the number zero… empty, yet holding infinite potential within itself.
- Igor, Persona 4

4

Re: 2011-05-15 home sweet home

Indirekte Antwort: Ja, ich denke das lässt sich einrichten!


Steckdosentechnisch bin ich auch verwöhnt. Wir leben im eigens gebauten Haus und mein Vater hat offenbar recht gut geplant. So ist an recht viele Stellen eine Doppelsteckdose untergebracht, und Dreierdosen meist da wo man sie braucht. Und selbst der Staubsauger hat noch genug freie Alternativen. Defakto hat sich nur eine einzige Mehrfachsteckdose mittlerweile hinter dem Telefonschränkchen eingeschlichen, weil dort nun mehr Geräte als erwartet stehen.

Allerdings kann ich nur eine Empfehlung geben, wenn jemand ein Haus bauen lässt: Legt in fast alle Wände im Haus Leerrohre, durch die ihr nachträglich noch Kabel durchziehen könnt. Netzwerkkabel sind gegenüber einem WLAN mit hohen Latenzen und Störungen durchaus vorzuziehen, und bei nur leicht veränderter Nutzung in einem Haus entstehen auch schnell ganz neue Bedürfnisse. Und ich denke man kann damit rechnen, dass ungefähr alle 20 Jahre die Kabeltechnologie wechselt. Hatten wir anfänglich noch BNC, ist jetzt Twisted Pair Standard. Mittlerweile sollten die Kabel einfach etwas besser sein damit man auch schon 1 GBit drüberquetschen kann, oder in vielleicht nicht mehr ferner Zukunft auch 10 GBit. Eventuell kommen irgendwann Glasfaserverbindungen. Dazu kommt noch das Thema TV. Ein einfach geschirmtes Antennenkabel durchs Haus war früher ausreichend, aber mittlerweile reicht das nicht mehr. Wer entsprechende Dinge machen will muss mittlerweile schon überlegen HDMI-Kabel zu verlegen.

Kurz gesagt: Hat man Kabelschächte und Leerrohre, so stehen einem alle Möglichkeiten offen, egal was die Zukunft bringt, und das in jedem Zimmer.

Re: 2011-05-15 home sweet home

http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110531_001.jpg
Schlafzimmer fka Wohnzimmer

http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110531_004.jpg
Esszimmer

http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110531_007.jpg
Wohnzimmer fka Schlafzimmer (grüne Ecke für weiße Couch)

http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110531_009.jpg
Wohnzimmer fka Schlafzimmer mit Blick auf den Balkon und
http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110531_008.jpg
Steckdosenproblem-Verminderungs-Strategie

Erweitert (2011-06-14 18:52:39):

http://www.hanig.de/bilder/mobil/20110614_001.jpg
Der alte Deckel für den Eckschrank wurde jetzt zum Tisch umgebaut.

It is like the number zero… empty, yet holding infinite potential within itself.
- Igor, Persona 4